In die Kirche eintreten –

das ist kein Problem: selbst dann nicht, wenn Sie schon einmal einer Kirche angehört haben und ausgetreten sind. Immer mehr Menschen möchten inzwischen die Entscheidung von damals korrigieren und wieder eintreten.

Wo kann ich in die Kirche eintreten?

Sie setzen sich mit dem Pfarramt der für Sie zuständigen Kirchengemeinde in Verbindung.

Wie läuft der Kircheneintritt ab?

Im Gespräch mit Pastor Schätzel erhalten Sie notwendige Informationen und klären Ihre Fragen. Sie erreichen Pastor Schätzel unter der Telefonnummer 05443-340 oder per e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

An das Gespräch schließt sich eine kleine Andacht am Taufstein in der Martin Luther Kirche an. Nach der Teilnahme an einer Abendmahlsfeier im Gottesdienst erhalten Sie das Aufnahmedokument.

Und wenn ich noch nicht getauft bin ...?

Wenn Sie noch nicht getauft sind, dann lassen Sie sich nach Beratung und einer längeren Information über den christlichen Glauben in einem Gemeindegottesdienst taufen und werden so in die christliche Gemeinschaft aufgenommen.

Zwölf gute Gründe, Mitglied in der Kirche zu sein:

  1. Im christlichen Glauben bewahrt die Kirche eine Wahrheit, die Menschen sich nicht selber sagen können. Daraus ergeben sich Maßstäbe für verantwortungsbewusstes Leben.
  2. In der Kirche wird die menschliche Sehnsucht gehört und beantwortet.
  3. Die Kirche begleitet Menschen von der Geburt bis zum Tod. Das stärkt auf geheimnisvolle Weise.
  4. In der Kirche können Menschen an einer Hoffnung teilhaben, die über denTod hinausreicht.
  5. Die Kirche ist ein Ort der Ruhe und Besinnung. Unsere Gesellschaft ist gut beraten, wenn sie solche Orte pflegt.
  6. In der Kirche treten Menschen mit Gebeten und Gottesdiensten für andere ein. Sie tun das auch stellvertretend für die Gesellschaft.
  7. Die kirchlichen Sonn- und Feiertage mit ihren Themen, ihrer Musik und ihrer Atmosphäre prägen das Jahr. Die Kirche setzt sich dafür ein, diese Tage zu erhalten.
  8. In Seelsorge und Beratung der Kirche wird der ganze Mensch ernst- und angenommen.
  9. In Krankenhäusern und anderen sozialen Einrichtungen der Kirche schaffen viele haupt- und ehrenamtlich Engagierte ein besonders menschliches Klima.
  10. Wer die Kirche unterstützt, übt Solidarität mit den Schwachen.
  11. Kirchliche Musik und Kunst sind bis heute prägende Kräfte unserer Kultur.
  12. Wo immer Menschen hinkommen oder hinziehen, treffen sie auch die weltweite christliche Gemeinschaft. Dazu kann jede und jeder beitragen.